Blog Archive - Seite 2 von 2 - academic experience Worldwide e.V.

Blog

Refugee Stories – der unbegleitete minderjährige Geflüchtete S.

Mit der Hilfe eines Übersetzers schildert ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling (umF) seine bewegenden und oft harten Erlebnisse in Deutschland (https://www.facebook.com/refugeestory/). Nicht selten gerät S. dabei in Konflikt mit seinen Betreuer_Innen, die seine Offenherzigkeit alles andere als schätzen. Bei GeistesSchaffen/MindWork soll S.…

Kritik der dialektischen Methode von Étienne Balibar aus der Analektik von Enrique Dussel und die Problematik „des Anderen“ als analogisch existierende Leiblichkeit – Giancarlo Castro Salas

In dieser Arbeit findet eine Gegenüberstellung zweier verschiedener politisch- philosophischer Methoden oder Herangehensweisen statt. Auf einer Seite steht die Dialektik der Politik, von Étienne Balibar vertreten. Auf der anderen Seite ist die Analektik von Enrique Dussel. Im Zentrum dieser Debatte…

Rechte von Asylbewerbern und Geflüchteten – يرﯾذﭘ هدﻧھﺎﻧﭘ و ﻲﯾوﺟھﺎﻧﭘ قوﻘﺣ – Benafsha Behishty Rahmani

Benafsha Behishty Rahmani, (Journalistin, 28, Frankfurt, aus Kishm/Afghanistan) schreibt in ihrem Text „Rechte von Asylbewerbern und Geflüchteten“ darüber, dass Flucht und Asyl nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem bedeutenden Thema in der Weltpolitik wurden. Sie plädiert entschieden dafür, dass das…

Retraumatisierungen bei unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten – Judith Henrike Pieper

Inwiefern finden in der Inobhutnahme und beim Clearingverfahren Retraumatisierungen bei unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten statt und wie ließe sich dies verhindern?  Einleitung, Interessensformulierung Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit ist die Frage, inwiefern in der Inobhutnahme und beim Clearingverfahren Retraumatisierungen bei unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten…

Grenzen & Grenzüberschreitungen in den Romanen „Die gläserne Grenze“ von Carlos Fuentes & „Odysseus aus Bagdad“ von Eric-Emmanuel Schmitt – Roland Wagner

  „Die nichtsynchrone Zeitlichkeit globaler und nationaler Kulturen eröffnet einen kulturellen Raum – einen dritten Raum –, in dem die Verhandlung inkommensurabler Differenzen eine Spannung schafft, wie sie für Existenz(weis)en an der Grenze typisch ist.“ Homi K. Bhabha, Die Verortung…